top of page

MEDITIEREN KANN JEDE:R! *wirklich?

MEDITATION = EINFACH PRÄSENT SEIN - sollte das Einfachste der Welt sein, oder?


NOPE.


Vollständig mit seinem Jetzt-Ich identifiziert zu sein, außerdem mit allen inneren Anteilen im Hier und Jetzt präsent zu sein und sich dabei selbst zu beobachten…


ist unmöglich…


in Zuständen des chronisch (über)aktivierten Nervensystems,

in Zuständen von fight or flight

in reaktionären Mustern aus dem Hinterhin

in Zuständen von Identifiziert-Sein und Verweilen im körperlichen ALARM aus vorherigen Stress- und Traumasituationen

(alle diese Dinge tun das Gleiche)



DEIN SYSTEM LÄUFT AUF ALARMBEREITSCHAFT und “scannt” die Umgebung permanent auf mögliche Gefahren.


*spoiler - diese Gefahren können auch im Innen liegen (Gedanken, Erfahrungen, Empfindungen) und sich zeigen aka dich in Gefahr bringen, wenn du ruhig genug wirst, um sie zu hören.


DAS IST EIN ÜBERLEBENSREFLEX.


Und gesund und wichtig (Neuroception), außer wenn der Scanner falsch positiv “misst”.


Ja, die meisten von uns (in diesem Kreislauf) sind mittlerweile abhängig von den Hormonen, die dabei gebildet werden, weil wir nicht mehr wissen (oder nie wussten), wie es sich anfühlt NICHT in dauerhafter Alarmbereitschaft zu sein.



Diese Reaktionsmuster zu erkennen ist in erster Linie mit Anerkennung verbunden…


…diese Dinge sollen dein Überleben sichern (haben sie mal getan)!


ALSO - Einzukehren und ins (schutzlose) Hier und Jetzt zu kommen “ohne zu scannen”, kann sich wie das Gefährlichste der Welt anfühlen und dein Körper will dich dagegen schützen.


“Nichts denken” ist zudem für definierte Kronen- und Ajnazentren fast unmöglich und niemals Ziel.


Nutze die (Kampf-/Beobachtungs-) Energie deines Systems also und komme in BEWEGUNG, INS SCHWITZEN, in REPETITIVE MENTALE HANDLUNGEN (Häkeln und Stricken rocks) und konzentriere dich dabei zunehmend “NUR” auf das was du tust.

Wenn schon möglich, ist dein Atem DER Schlüssel direkt ins Meldesystem des Scanners.


Zack, MEDITATION.


And then, 2 things.


1.Teache deinem Nervensystem, dass SEIN sicher sein darf.


2.Erkenne WOZU du diese Reaktionsmuster einmal etabliert hast, erkenne sie liebevoll an und entscheide dich dann (vielleicht) hier und heute für etwas Anderes.


It's a way.

I will walk with you.


Much Love.


Recent Posts

See All

コメント


bottom of page