top of page

Navigating the muddy waters...

Ich habe diese Woche wieder festgestellt, wie Essenz Arbeit Klarheit ins SEIN bringt.


“SCHLAF” - zeigte das System über das Muskelfeedback zu Beginn einer Balance mit einer neuen Klientin.

“Ich schlafe seit vielen Jahren nicht länger als 1h.”


Ok. Das System hat die Chance genutzt, die kinesiologische Schublade ging auf und es zeigte an, was jetzt am Dringlichsten ist.




Über ein paar Umwege in Situationen der Kindheit, führte das Muskelfeedback zum Entdecken tiefer Kerne wie “Ich bin falsch, es ist nie genug, ich muss immer besser sein als die anderen, ich könnte etwas verpassen.”


Und wir haben uns angeschaut: Für welche inneren Anteile sind welche Wahrheiten integriert und welche Motivationen sind da?

Wir haben gesehen, wie bestimmte innere Anteile sich permanent gegenseitig anschreien und das ganze System “buzzt” während das junge ICH leidet.


Dies ist der erste Schritt: zu sehen, WAS ist los im System.

Wer will was?

Für welche Anteile sind bestimmte Wahrheiten integriert?

Welche gegensätzlichen Wahrheiten laufen vielleicht?

Aufgrund welcher Situationen wurden welche Glaubenssysteme etabliert und welche Reaktionsmuster folgten?


Warum?

Weil ich dann besser verstehe WOZU Dinge in mir aktiv sind und WIE die Dynamiken in mir sind - ich verstehe die Qualität der Motivation meiner Anteile hinter meinen “Problemen”

UND - ich kann Milde walten lassen.

Ich kann lernen die Beobachterrolle einzunehmen, meine Anteile von oben anschauen, anstatt mich immer mit ihnen zu identifizieren, und liebevoll mit mir selbst zu sein. Ich kann verstehen - mein System hat analog der besten Möglichkeiten zu der Zeit gehandelt.


ES IST OK.


Jetzt aber, mit meinen Ressourcen von heute UND mit dem Wissen über die inneren Dynamiken, kann ich mich für etwas anderes entscheiden.


Der zweite Schritt ist dann: Es sich selbst anders (neu) beizubringen.

Neuroplastizität erlaubt uns Strukturen zu verändern und umzulernen. Daraus entstand auch der etwas romantische Ausspruch: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.


Aber es ist so.

  1. Bewusstheit

  2. stetige innere Arbeit, Milde mit sich selbst, Stille, Fühlen, Spüren, Lauschen, DA SEIN (so wie vielleicht noch nie jemand für dich da war)

“Nimm dich selbst mal auf den Schoß, halte dein inneres, junges ich und sei da” - habe ich letztens einem Coaching Klienten gesagt.


Bewusstheit geschieht in einem Moment.

Integration im Körper und Neu-Lernen braucht Zeit und Übung.

Die tiefen Kerne sitzen im Körper, wurden in den ersten 7 Lebensjahren etabliert, als unsere Gehirnwellen auf der Frequenz “empfangen ohne zu hinterfragen” liefen.


That’s our job.

That’s Essence Work.


Bewusstheit und individuelles Entscheiden findet in 1:1 Sessions statt.

Für beständiges Üben, Integration und Achtsamkeit wird es bald einen neuen Raum geben…


Much Love.

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page